Der Fall Kobinsk

 Der überraschende Tod ihres Mannes, veranlasst Frau Kobinski Nachforschungen in Auftrag zu geben. Ihre Vermutung, dass ihr Mann Opfer eines Verbrechens wurde, will sie sich von Viktor Knodolch, einem schrulligen aber spitzfindigen Ermittler bestätigen lassen. Schockiert über Machenschaften einiger Hilfsorganisationen, die ihr Mann aufdecken wollte, geraten Frau Kobinski und Ermittler Knodolch in brenzlige Situationen, die in einem handfesten Skandal ausarten. 
BUCH DES MONATS JÄNNER BEI:
https://www.nikahemoger.de/interessante-links.htm

Der Fall Krinus

 Knodolchs neuer Fall verschlägt ihn in die Reisebusbranche. Ein schockierender Unfall und der mysteriöse Tod eines Unternehmers werfen Fragen auf, die seinem typischen Spürsinn alles abverlangen. Die Recherchen führen Knodolch und seine Kollegin nicht nur durch einen unglaublichen Behördendschungel, sondern auch auf die faszinierende Insel Ischia, wo sich der Kreis um die Täter immer enger zu ziehen scheint. 

Der Fall Eleonore Tuga

 Einer ärztlichen Anordnung gehorchend, gönnt sich Detektiv Viktor Knodolch einen Urlaub, der den geistreichen, mitunter verschlagenen Ermittler nach Kroatien führt. Recherchen, die er aufgrund eines befremdlichen Geschehens durchführt, obwohl ihn niemand darum bat, manövrieren ihn in heikle Situationen, die auch in seinem Privatleben Turbulenzen verursachen. Charlotte von Eisenthal, eine attraktive weltoffene Dame inspiriert nicht nur Knodolchs Geist, auch die sonst von ihm vernachlässigte Gefühlswelt wird gehörig durcheinander gebracht. Gemeinsam widmen sie sich der Komplexität dieses Falles, den Knodolch ursprünglich nicht übernehmen wollte. Bald stellen sie fest, dass im Zuge der Ereignisse, mehr als Kavaliersdelikte zum Vorschein kommen. Durch die gemeinsame Arbeit nähern sich Viktor und Charlotte an.